Behandlungsplatz 25Behandlungsplatz 25

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamt
  2. Katastrophenschutz
  3. Behandlungsplatz 25

Behandlungsplatz 25 (BHP 25)

DIN 13050 definiert den Behandlungsplatz als "Einrichtung mit einer vorgegebenen Struktur, an der Verletzte/Erkrankte nach Sichtung notfallmedizinisch versorgt werden. Von dort erfolgt der Transport in weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen.

Der Behandlungsplatz 25 (BHP 25) kann mehr: Er ist eine multifunktionale Einsatzeinheit des Berliner Katastrophenschutzes. Er verfügt über Fähigkeiten der Führung, der sanitätsdienstlichen Versorgung und der Betreuung.

Ein BHP 25 kann innerhalb einer Stunde 25 Verletzte selbstständig versorgen. Grundlage für die Besetzung der Einheiten und die Qualifikation der Einsatzkräfte ist die Berliner "Verordnung über den Katastrophenschutzdienst (KatSD-VO)"

Der BHP 25 besteht aus einem Führungs- sowie einem Logistik-Trupp, drei Sanitäts- sowie zwei Betreuungs-Gruppen und einem Trupp Technik und Sicherheit, insgesamt einer Stärke von 40 Personen.

Eine Alarmierung erfolgt über die Spitzenalarm-Empfänger der Hilfsorganisationen.

Die Grundausbildung ist für alle HelferInnen der SEG gleich. Inhalte sind die Grundsätze vom Roten Kreuz, Erste Hilfe und der Sanitätsdienst, ggf. dann auch der Betreuungsdienst und Technik und Sicherheit.

Zur Fachdienstausbildung gehören je nach Aufgabe spezielle Ausbildungen im Betreuungs- oder technischen Dienst. Die Kosten hierfür werden übernommen.

Für Fragen hierzu und wenn Sie aktiv werden möchten, wenden Sie sich bitte an die Servicestelle Ehrenamt, Kontaktdaten s. rechts.